Gemeinwesen

Das Gemeinwesen ist geprägt von Ehrenamtlichen, den Schulen und Kitas und öffentlichen Einrichtungen. Hier findet man Zusammenhalt, erfährt Förderung, und Lernen geht am besten, wenn man auch die Digitalisierung nutzt. Hier ist viel zu tun und es erfordert, dass man kreativ denkt und handelt. Eine Vision ist auch ein Bürgerhaus um Begegnungen aller Art gestalten zu können.

Schulen und Kitas hatten während der Corona Pandemie über viele Wochen geschlossen. Unterricht muss für alle Schülerinnen und Schüler auch zu Hause möglich werden. Die Digitalisierung der Schulen steht daher ganz oben auf meiner Prioritätenliste! Für den Unterricht in den Schulen wird ausreichend Platz benötigt, der schnellstmöglich bereitgestellt werden muss. Ganztagsangebote und feste Schulzeiten werden weiter ausgebaut.

Wir brauchen verbindliche Standards für Kitas und bezahlbare Elternbeiträge. Ganztagsangebote müssen ausgebaut und gemeinsam mit den Eltern ein Notfallplan für zukünftige Krisen erarbeitet werden.

Öffentliche Einrichtungen wie unsere Bücherei, Volkshochschule, Parks, Spielplätze und Sportanlagen sind wichtig für das Gemeinwesen. Hier trifft man sich und bildet sich weiter. Ich setze mich dafür ein, diese auch bei anstehenden Sparmaßnahmen weiterhin zu fördern.

Das Ehrenamt ich wichtig und unverzichtbar. Wie die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr einen wichtigen Dienst für das Gemeinwohl leisten, tun es auch viele Bürgerinnen und Bürger ehrenamtlich in unseren Vereinen, Organisationen und Selbsthilfegruppen. Mein Ziel ist es zuzuhören und Bürokratie abzubauen. Ich möchte dem Ehrenamt den Stellenwert geben, den es verdient.

Eine Idee, die ich schon lange habe, ist ein Bürgerhaus! Neben öffentlichen Orten benötigen wir auch Räume, in denen man sich trifft. Wo Kultur stattfinden kann. Ein Haus für vertrauliche Gespräche von Selbsthilfegruppen und Beratungsangebote, sowie für Sitzungen und Informationsveranstaltungen.