Stadtentwicklung

Das Gesicht einer Stadt ändert sich ständig. Stadtentwicklung plant die Stadt von morgen. Für die überregionale Entwicklung ist es aber auch wichtig, mit unseren Nachbargemeinden zusammenzuarbeiten. Wir müssen sicherstellen, dass Leben und Arbeiten in Schwarzenbek auch weiterhin attraktiv sind, und dass ausreichend bezahlbarer Wohnraum, gerade für Familien, bereitgestellt werden kann. Immer im Blick müssen Lärmemissionen und Klimaneutralität sein.

Um die Innenstadt zu stärken, ist eine Mischung von Wohnen und Gewerbe anzustreben. Sie soll zur Stadt der kurzen Wege (zurück-) führen. Flächen in der Innenstadt müssen weiterentwickelt werden, hierzu zählt auch die Fläche zwischen Berliner Straße und Frankfurter Straße.

Das Stadtgebiet wird komplett überplant. Hier ist darauf zu achten, dass für jedes neue Wohngebiet auch Flächen für den Gemeindebedarf eingeplant sind. Schulen und Kitas müssen schließlich mitwachsen. Unnötiger Flächenverbrauch ist zu vermeiden. Vorgaben zu Zielen der klimaneutralen Stadt sind zu beachten und ggf. Flächen für Naturschutz zu schaffen.

Bei der Neuaufstellung von B-Plänen ist auf einen Anteil von bezahlbarem Wohnraum zu achten. Hierfür arbeiten wir mit gemeinnützigen Wohnungsbaugesellschaften zusammen.

Im Stadtgebiet werden  geeignete Maßnahmen zum Lärmschutz umgesetzt.  Hier sind besonders die Straßen und die Bahnstrecke betroffen, aber auch bestimmte Betriebe. Betroffene Bürgerinnen und Bürger werden unterstützt.