Umwelt und Klimaschutz

Durch mehr Umwelt- und Klimaschutz schaffen wir eine bessere Lebensqualität für unsere Zukunft. Mehr Grün im Stadtbild verbessert auch die Luftqualität. Gemeinsam mit den Bürgerinnen und Bürgern entwickeln wir ein innovatives Verkehrskonzept. Wenn wir alle Kräfte bündeln, wird Schwarzenbek klimaneutral, und wir schützen wertvolle Ressourcen.

Mein Ziel ist es, dass Schwarzenbek zu einer klimaneutralen Stadt wird! Um die Ziele der Agenda 2030 zu erreichen, ist es notwendig Nachhaltigkeitsstrategien zu entwickeln. Alle Entscheidungen müssen auf Klimaneutralität und Nachhaltigkeit geprüft werden. Beispiele hierfür sind: Förderung von nachhaltigen Heizsystemen, eine Festlegung energetischer Standards für Neubauten, sowie die energetische Sanierung des Gebäudebestands. Zur Unterstützung müssen wir bei lokalen Akteuren wie Vereinen, Wirtschaft und Schulen werben um die Ziele zu verankern.

Durch ein Verkehrskonzept sorgen wir für einen besseren Verkehrsfluss und geben dem Radverkehr eine höhere Priorität. Ein Ziel ist die Vermeidung von Durchgangsverkehr in Wohngebieten. Ich setzte mich für mehr Radwege ein, die in das Radwegekonzept des Kreises integriert werden um auch den überörtlichen Radverkehr zu stärken. Der öffentliche Personenverkehr wird bis 2035 klimaneutral. Einführung eines „Stadt-Taxis“.

Ich setze mich für mehr Baumschutz und Aufforstung ein! Wir brauchen ein Baum- und Grünflächenkataster um mehr naturbelassene Flächen zu schaffen. Gleichzeitig werde ich Beratungsangebote fördern und Anreize für naturnahe Grünflächen und Gärten schaffen. Ziel ist die Reduzierung von Steingärten. Naturschutz muss schon in Kitas und Schulen gelebt werden.

Video abspielen